Gelebter Advent in den Gemeinden

© Pohl/Adveniat

Kaum eine andere Zeit des Jahres eignet sich so gut wie die Adventszeit dafür, sich mal wieder intensiv auf die Bedeutung des Christ-Seins zu besinnen. Viele Gemeinden, Schulen und Vereine in Deutschland lassen sich darum jedes Jahr aufs Neue schöne, spannende und anregende Aktionen einfallen, um ihre Mitglieder die Zeit vor dem Weihnachtsfest intensiv erfahren zu lassen. Oft kommt der Erlös aus den Verantstaltungen anschließend einem wohltätigen Zweck zu Gute.

Als Anregung zur Nachahmung oder einfach zur Inspiration für eigene Ideen haben wir Ihnen im Folgenden einige Beispiel-Veranstaltungen von Gruppen aus ganz Deutschland zusammengestellt.

 

Zarte Klänge und rockige Rhythmen

Eine Mischung aus mitreißenden Liedern, stimmungsvollen Instrumentalbeiträgen und meditativen Texten boten die Schüler des Simpert-Kraemer-Gymnasiums aus Krumbach ihren Zuschauern. „Bei aller Geschäftigkeit versuchen wir, diese Tage des Wartens auf die Ankunft des Christkinds bewusst zu gestalten“, verriet Oberstudiendirektor Norbert Rehfuß. Das Programm ließ erkennen, dass sich sowohl Schüler als auch die beteiligten Lehrkräfte dieses Ziel zu Herzen genommen hatten. Ihr Erfolg zeigte sich deutlich in der großen Besucherresonanz in der Pfarrkirche Maria Hilf. Die Hälfte der Erlöse kam anschließend den Projekten der Bischöflichen Aktion Adveniat zugute. Wir bedanken uns herzlich!

Saftig, lecker und gesund - hilft!

75.000 Früchte - das war das Verkaufsziel der Aktion „Wir helfen“ in Verl, die auch in diesem Jahr wieder ihre mittlerweile altbekannte Apfelsinen-Aktion für den guten Zweck durchführte. Unterstützt von vielen freiwilligen Helfern aus der ganzen Umgebung verkaufte Aktionsleiter Theodor Helfbernd zur Adventszeit wieder viele Tausende der spanischen Südfrüchte an die Verler Bürger. „Alle Vorzeichen stehen gut, denn Vorbestellungen gehen schon seit Wochen ein“, freute sich der Vorsitzende der Hilfsorganisation schon vor Verkaufsbeginn. Am Ende traf seine Prognose zu - Adveniat freute sich über eine große Spendensumme aus der Aktion. Vielen Dank!

Kunst für den guten Zweck

Mit einem Ausschnitt aus ihrem künstlerischen Werk konnte die Malerin Eva Anna König in der Adventszeit viele Besucher in das Bürgerportal des Main-Kinzig-Formus in Gelnhausen locken. Gemäß dem Ausstellungstitel „Als Abbild Gottes schuf er sie“ hielt Pfarrer Monsignore Hans Höfler zur Eröffnung eine Rede, in der er den Zusammenhang der Werke Königs mit dem Begriff der Menschenwürde erläuterte. Der Erlös aus den Verkäufen und Spenden ging an die Bischöfliche Aktion Adveniat. Wir sagen Danke!

Karteln für Adveniat

Das traditionelle Kartenspiel „Schafkopf“ erfreut sich besonders in Süddeutschland großer Beliebtheit. Warum also nicht ein Wohltätigkeits-Turnier daraus machen, dachte sich die Gemeinde St. Martin in Marktoberdorf und lud pünktlich zum vierten Advent alle Schafkopffreunde aus St. Martin und den angrenzenden Gemeinden ins Pfarrheim ein. Die Erlöse aus der vergnüglichen Veranstaltung gingen anschließend in Form einer Spende an die Bischöfliche Aktion Adveniat. Herzlichen Dank dafür!

Landjugend singt für Adveniat

Nach altem Brauch waren die Mitglieder der Landjugend Halsbach wieder als Klopfersinger unterwegs. An zwei Donnerstagen in der Adventszeit zogen jeweils vier Gruppen von Haustür zu Haustür im Gemeinde- und Pfarreibereich Halsbach, und erfreuten die Tür-öffnenden mit weihnachtlichem Gesang. Entlohnt wurden sie dafür mit großzügigen Spenden in die Sammelbüchse. Pfarrer Chelangara dankte für das Engagement der kirchlichen Jugendgruppe und nahm die Spende zur Weiterleitung an Adveniat entgegen. Wir bedanken uns vielmals!

Eintopf löffeln mit gutem Gewissen

Schon seit rund vier Jahrzehnten riecht es in der Böllingertalhalle in Biberach einmal im Jahr an einem Sonntagvormittag kräftig nach Eintopf. Kein Wunder, denn während rund 500 Gäste andächtig dem ökumenischen Gottesdienst lauschen, wird in der Küche die deftige Mittagsspeise zubereitet. „500 Essensmarken zum Einlösen haben wir schon vorab verkauft“, berichtet Gerlinde Kraft von der evangelischen Kirchengemeinde Biberach-Kirschhausen. Fünf Euro kostet eine großzügige Portion. Die Gäste zahlen gern dafür und lassen es sich richtig schmecken - schließlich kann man hier mit gutem Gewissen essen: Der Erlös der großen Eintopf-Aktion geht zur Hälfte auch dieses Jahr wieder an Adveniat. Wir sagen herzlichen Dank!

Wärmt den Bauch und hilft den Armen

Glühwein im Advent geht immer gut. Das wissen die Mitglieder des Ost-West-Arbeitskreises aus Bochum aus Erfahrung. Denn schon seit rund 25 Jahren stehen die Freiwilligen alljährlich auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt und verkaufen das Heißgetränk an alle Besucher, die sich aufwärmen und dabei noch ein nettes Gespräch führen möchten. Über 550.000 Euro haben die Freunde und Mitglieder des Arbeitskreises so mittlerweile erwirtschaftet - und Adveniat für unzählige Projekte in Lateinamerika zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Lichtergang in Rheinhausen

„Wie kann man Kindern das näher bringen, auf was wir uns im Advent vorbereiten, ohne dass es in einem Vortrag mündet?“ - Das fragte sich Simone Wingels, Pastoralreferentin in der Gemeinde St. Peter in Duisburg-Rheinhausen, als es darum ging, eine Adventsaktion für die Kinder der Gemeinde zu planen. Die Antwort auf diese Frage fand man in einem Lichtergang, bei dem die Kinder mit ihren Laternen, geführt von Gemeindehelfern, durch die Umgebung der Kirche ziehen und dort an vier Stationen gemeinsam die Bedeutung des Advents erkunden. Wir freuen uns über die Einsendung des genauen Ablaufs des Lichtergangs von Frau Wingels, der hier noch einmal nachgelesen werden kann.

Adventsbasar von Herzen

Bereits seit 29 Jahren veranstaltet der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) in Mayen am 1. Adventssonntag einen Basar zugunsten von Adveniat. Auf diesem Wege sind bis jetzt rund 200.000 Euro zusammengekommen, mit denen vor allem Projekte für Frauen und Kinder in Kolumbien, Brasilien und Argentinien unterstützt werden. Die für den guten Zweck angebotene Ware liefert eine eigens gegründete Bastel- und Handarbeitsgruppe – mittlerweile bereits in zweiter Generation. Im Jahr 2009 durften sich die rund 160 Frauen des KDFB in Mayen über die Verleihung der Adveniat-Ehrentafel freuen. Im Namen der Projektpartner an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für das Engagement und die Treue!  

 

Sie haben auch eine schöne Adventsaktion geplant oder miterlebt?

Dann berichten Sie uns doch davon! Hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht in unserem Gästebuch oder wenden Sie sich über unser Kontaktformular an uns. Wir freuen uns über Ihre Geschichten!

|